KatS_Header.jpg
Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)

Sie befinden sich hier:

  1. Wir in Wolfhagen
  2. Katastrophenschutz
  3. Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG)

Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Ansprechpartner

Herr
Rouven Gerlach

Gruppenführer
SEG Behandlung

Tel.: 05692 9940 -0
Gerlach(at)DRK-Wolfhagen.de 

Ippinghäuser Str. 2
34466 Wolfhagen

Eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) ist eine besondere Einheit für die schnelle Reaktion auf Schadensereignisse, die durch die regulären Kräfte des Rettungsdienstes nicht mehr eigenständig abgearbeitet werden können, die aber noch keine Katastrophenalarmschwelle erreicht haben. Hierzu zählen jede Art von Großschadenslagen oder auch einer quantitativen Überforderung der Regelversorgung durch eine unerwartete Ansammlung von Einzelvorkommnissen.

Eine SEG kann hier die Lücke schließen und auf rettungsdienstlichem Niveau Hilfe anbieten. Hierzu ist es nicht notwendig, dass alle Mitglieder eine rettungsdienstliche Ausbildung besitzen.

Die Schnell-Einsatz-Gruppe SEG Wolfhagen

Die SEG DRK Wolfhagen ist Bestandteil des Sanitätszuges (1. Sanitätszug Kassel Land) und wird in Zusammenarbeit mit den Bereitschaften aus Naumburg sowie Oberelsungen besetzt.

Eine Schnelleinsatzgruppe (SEG) unterscheidet sich grundsätzlich von den Einheiten des Katastrophenschutzes durch die Ausrückezeit. Die SEG ist in 30 Minuten zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit. Die Alarmierung erfolgt über Funkmeldeempfänger und T-Mobile Alarmruf (Handyalarmierung).


Sie möchten in der SEG mitarbeiten?

Voraussetzungen sind:

  • Aktive Mitarbeit im Deutschen Roten Kreuz in Wolfhagen.
  • Abgeschlossene Fachdienstausbildung (mind. San 48 UE), gerne auch weiterführende Ausbildungen wie Rettungs- oder Notfallsanitäter. Alle Ausbildungen können auch beim DRK absolviert werden. Kosten für die Ausbildung (außer Notfallsanitäter) entstehen keine. BOS Funkausbildung.
  • Für Ärzte: Arzt mit Fachkundenachweis Notarzt (oder Facharzt).

Bei uns erhalten Sie:

  • Einweisung in die Arbeitsweise, Teilnahme an Übungen und Ausbildungen
  • Impfungen wie Hepatitis B (i.d.R. inkl. Hep.A)
  • Mitfahren im Rettungsdienst
  • Möglichkeit zur Teilnahme an einer Rettungssanitäterschulung + Praktika und Prüfung
  • Möglichkeit zur Teilnahme und Weiterqualifikation in Führungslehrgängen
  • andere Fachdienstausbildungen wie Technik & Sicherheit, PSNV, Dekon P, u.v.m.

Melden Sie sich bei uns. Wir laden Sie gerne zu einem persönlichen Gespräch ein.